30 Minuten Korpersprache verstehen. 3. Auflage by Monika Matschnig

By Monika Matschnig

Show description

Read Online or Download 30 Minuten Korpersprache verstehen. 3. Auflage PDF

Best german books

Spezielle Ökologie. Marine Systeme

Dieses Lehrbuch gibt dem Studenten einen ? berblick ? ber alle wichtigen Lebensr? ume des Meeres: von den okay? stengebieten bis hin zur Tiefsee und dem Meeresboden, von den Packeiszonen bis zu den Korallenriffen. Es setzt den Schwerpunkt auf diejenigen Lebensr? ume im Meer, die die gro? en Fl? chen der Erdoberfl?

Additional info for 30 Minuten Korpersprache verstehen. 3. Auflage

Example text

Insgesamt werden drei Distanzzonen unterschieden, die ein Mensch für sich beansprucht: Drei Distanzzonen 1. Die Intimzone Sie beschreibt ungefähr den Radius von einer Armlänge um unseren Körper herum. Der Zutritt zu diesem Bereich ist ausschließlich uns nahestehenden Menschen – also Eltern, Kindern, Lebensgefährten – erlaubt. Dringt eine fremde Person (unfreiwillig) in diese Zone ein – zum Beispiel im vollen Fahrstuhl oder im überfüllten Bus –, gehen wir dadurch auf Distanz, dass wir direkten Blickkontakt meiden und stattdessen auf den Boden oder in die Ferne schauen.

Sprechen Sie dagegen vor einer größeren Zahl von Menschen, sollten Ihre Bewegungen so deutlich sein, dass jeder Ihre Gestik erkennen und verstehen kann. Sensibilisieren Sie sich für positive und negative Gesten, denn mit kleinen Bewegungen können Sie Ihre Wirkung auf andere entscheidend beeinflussen. Generell gilt: Offene, nach oben führende Gesten oberhalb der Taille wirken positiv. Beachten Sie dabei, dass Ihre Gestik zu Ihrem Persönlichkeitstyp und zur Situation passen muss. 3 Die richtige Begrüßung Der erste Eindruck zählt!

Durch das Verengen des Sichtfeldes nehmen wir unbewusst Abstand zu dem, was wir hören. Was tun in so einer Situation? Machen Sie deutlich, dass Sie vertrauenswürdig sind, indem Sie den Kopf leicht schräg halten und dabei lächeln. So zeigen Sie sich verwundbar und brechen die Anspannung Ihres Gegenübers. und so Zustimmung Zieht dagegen Ihr Gesprächspartner die Augenbrauen hoch, während Sie ihm etwas erzählen, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Ausführungen auf Interesse stoßen. Der Grund? Über das, was uns interessiert, möchten wir automatisch mehr erfahren.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 21 votes